Über uns

Musik ist unsere Passion

Seit fast 20 Jahren berühren die 3 Musiker von "Trio de Janeiro" die Konzertbesucher mit Ihrer Musik.
Zitat aus der Presse: "Die Musik von Trio de Janeiro ist eine wunderbare Mischung verschiedenster Elemente zeitgenössischer Kompositionen der Música Popular Brasileira. Die drei Musiker interpretieren Stücke brasilianischer Komponisten wie Djavan, Caetano Veloso, Gilbero Gil, Tom Jobim. Doch nicht genug, entführen uns Marianne Martin, Gesang, Martin Romero, Gesang, Perkussion, Lú Thome, Gesang und Gitarre musikalisch in die ganze Welt der Lieder... neben Jazzstandarts werden Songs von Santana, Eric Clapton, Sting, Roger Cicero u.a. gefühlvoll und intensiv zu hören sein. Freuen Sie sich auf einen emotionalen Konzertabend."

Die Musiker

Wir laden je nach Gelegenheit und Anlass gerne Gäste in unser Trio de Janeiro ein.
Uploaded image

Marianne Martin

Vocals
Deutsch-brasilianische Sängerin und Musikpädagogin. Sie lässt die Menschen an ihrer Freude und dem Spaß an der Musik teilhaben und versprüht auf der Bühne eine angenehme Mischung aus brasilianischer Lebensfreude und emotionalem Tiefgang. Derzeit in verschiedenen Formationen als Frontfrau tätig (Cabanáz, KIT Bigband, Primavera Projekt Band)
Uploaded image

Lu Thomé

Guitar, Vocals
Gitarrist, Sänger, Menschenfreund … seit Jahrzehnten in der Musikszene aktiv … Mein Motto: Musik und Leben … mehr auf www.primavera-projekt.de
Uploaded image

Martin Romero

Percussion
Perkussionist mit kolumbianischen Wurzeln, wuchs in verschiedenen Ländern Südamerikas auf, was seine musikalische Richtung prägte. Seine einfühlsame rhythmische Begleitung gibt dem Trio den perfekten Puls.

Repertoire

Wir haben unendlich viele Lieder im Gepäck und entwickeln uns ständig weiter. Für Ihre Anlässe jeglicher Art nehmen wir auch gerne ihr Lieblingslied ins Repertoire...hier einige Songs aus unserem Programm:

Konzerte

Hier spielen wir demnächst:

26.05.2017:
Trio&Special Guest Peter Lehel im E-Werk PF-Eutingen

Read full article

07.04.2017:
Konzert in der Kulturscheune Ittersbach

Read full article